Tipps für einen nachhaltigen Garten

Tipps für einen nachhaltigen Garten

Ein nachhaltiger Garten ist ein wahres Paradies für Insekten und sieht zudem noch wunderbar aus. Selbst kleine Gärten und Balkone können dazu beitragen, Bienen und anderen Nützlingen ein Zuhause zu geben.

Ein bis ins kleinste Detail durchgeplanter Garten zeugt für viele Menschen von exzellentem Geschmack. Aber dass ein wenig Eigendynamik im Garten ein ganz besonderes Ambiente und zudem noch eine attraktive Nahrungsquelle für Nützlinge schafft, ist den meisten von ihnen gar nicht bewusst.

Nachhaltigkeit im Garten

Wer in seinem Garten auf heimische Sorten und eine gesunde Artenvielfalt achtet, bietet Bienen und anderen Nützlingen ein wahres Paradies. Leider ist dies noch längst keine Selbstverständlichkeit. Der exakt gemähte Rasen ist noch immer ein Zeichen von besonders „grünem Daumen“, obwohl dieser der natürlichen Artenvielfalt eher schadet. Ein wenig Wildwuchs ist weitaus nachhaltiger.

Auch wenn im Fachhandel „bienenfreundliche“ Saatgutmischungen angeboten werden, sind diese nicht immer wirklich gut für die heimischen Bienen. Oft sind fremde Arten enthalten, die unseren Bienen keine echte Nahrungsquelle sind. Wer eine Wildblumenmischung kaufen möchte, sollte deshalb auf die Labels der bekannten Umweltverbände achten. Diese belegen, dass in der Saatgutmischung heimische Sorten enthalten sind, die wichtige Nahrung für unsere Bienen bereitstellen.

Blüten für das ganze Jahr

Besonders wichtig ist es, im Garten Blühpflanzen zu platzieren, die nacheinander das ganze Jahr über blühen. Nur so ist sichergestellt, dass die Insekten und Bienen immer mit Nahrung versorgt sind. Blüht es nur im April und Mai, leiden die Nützlinge in den übrigen Monaten des Jahres Hunger. Als Bienennahrung besonders gut geeignet sind unter anderem Nelken, Sonnenblumen, Eisenhut, Margeriten, Akelei, Rittersporn und Maiglöckchen. Wer gern Gemüse im Garten hat, tut den Bienen mit Gewürzkräutern, Zwiebeln, Möhren und Kürbisgewächsen einen großen Gefallen.

Auch ein Insektenhotel kann für den Erhalt der Artenvielfalt hilfreich sein. Dieses sollte einen Regenschutz besitzen und an einem sonnigen Standort in Richtung Süden ausgerichtet sein. Natürlich sollten die Insekten eine freie Flugbahn haben, um ihr Domizil ungehindert aufsuchen zu können.

Bildurheber: mediagram / 123RF Standard-Bild

Author: kayser

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.