So wird der Garten fit für den Herbst

So wird der Garten fit für den Herbst

Steht der Herbst vor der Tür, gibt es eine Menge im Garten zu tun. Schließlich muss er auf die nahende kalte Jahreszeit vorbereitet werden. Welche Tätigkeiten unbedingt notwendig sind, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Kurz vor Beginn der kalten Jahreszeit müssen im Garten noch einmal die Ärmel hochgekrempelt werden. Es gibt viel zu tun, um auch im nächsten Gartenjahr wieder einen prachtvoll blühenden Garten zu genießen.

Schwerpunkte Herbstlaub, Rasen, Schnitt

Jetzt geht es wieder los. Die Bäume verlieren ihre Blätter. Das Laub sollte regelmäßig vom Rasen entfernt werden, damit dieser viel Luft bekommt und von Pilzbefall verschont bleibt. Auch der Gartenteich sollte nun vorbereitet werden. Ein Netz verhindert, dass das Herbstlaub in den Teich fallen und dort verrotten kann. Das Netz fängt alle möglichen Fremdkörper auf, die der Herbstwind aufwirbeln kann. So ersparen Sie sich eine aufwendige Reinigung des Teiches.

Der Rasen benötigt außerdem eine Düngerkur. Im Herbst ist Dünger zu empfehlen, der besonders viel Kalium und sehr wenig Stickstoff enthält. Das Kalium sorgt dafür, dass der Rasen im Winter frostresistent bleibt und über eine verbesserte Standfestigkeit verfügt.

Hecken und Sträucher dürfen im Herbst noch einmal kräftig zurückgeschnitten werden. Dieser Rückschnitt regt das Wachstum an und sorgt dafür, dass die Gehölze im kommenden Frühjahr wieder stark austreiben. Zu beachten ist jedoch der Bestandsschutz für Hecken und Büsche. Es könnten sich brütende Vögel darin befinden. Deshalb sagt das Bundesnaturschutzgesetz, dass der Herbstschnitt erst ab dem 1. Oktober vorgenommen werden darf.

Jetzt können auch Knoblauch und Winterzwiebeln gesteckt werden. Die Tomatenpflanzen sollten jetzt rigoros ausgelichtet werden. Außerdem steht die Kürbisernte bevor. Auch die verschiedenen Stauden dürfen im Herbst gern zurückgeschnitten werden.

Bildurheber: paulgrecaud / 123RF Standard-Bild

Author: kayser

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.