Blume des Jahres 2016: Wiesen-Schlüsselblume

blume_des_jahres_2016Einmal im Jahr kürt die Loki Schmidt Stiftung die Blume des Jahres und in diesem Jahr hat sie den begehrten Titel der Wiesen-Schlüsselblume verliehen. Die besticht durch ihre glockenähnliche Blüte in sattem Gelb und erfüllt ganz nebenbei noch einen wichtigen Nutzen für das Ökosystem.

Bald dürfte man sie wieder finden, die schöne Wiesen-Schlüsselblume, denn sie trägt ihre Blüten von März bis Mai. Ihr deutscher Name ist angelehnt an die Blüten-Dolden, die entfernt an einen Schlüsselbund erinnern. Dabei hat die Blume durchaus auch noch andere Namen wie Himmelssloetel, Kükenblaum, Karkensloetel oder Wiesenprimel. All diese Bezeichnungen sind angelehnt an den lateinischen Namen der Pflanze, Primula veris. Sie wächst bevorzugt auf Wiesen, Feldern und am Wegesrand, besonders im Süden von Deutschland. Kalkhaltige Böden haben es ihr dabei besonders angetan, vor allen Dingen sonnige Plätze wie trockene Wiesen oder lichte Wälder. Trotz ihres unkomplizierten Lebensraums gehört die Wiesen-Schlüsselblume heute zu den gefährdeten Arten. Nicht zuletzt auch ein Grund, ihr den Titel „Blume des Jahres 2016“ zu verleihen.

Das langsame Sterben einer Heilpflanze

Bis zu ihrem Tod übernahm die ehrenvolle Aufgabe den Titel „Blume des Jahres“ zu verleihen Loki Schmidt selbst. Sie setzte sich zeitlebens für bedrohte und schützenswerte Pflanzenarten ein. Seitdem die Altkanzlerin diesen Titel nicht mehr persönlich verleihen kann, wird auf eine große Feier verzichtet. Die Verleihung findet trotzdem statt und das sorgt für Aufmerksamkeit unter den Naturschützern. Der Grund für die Auszeichnung der Wiesen-Schlüsselblume in diesem Jahr ist im langsamen Aussterben dieser speziellen Zierpflanze zu sehen, die in erster Linie eine Folge der Veränderungen in der Landwirtschaft ist. Durch gezielte Düngung und die Aufgabe traditioneller Wiesenwirtschaft stirbt mehr und mehr der Lebensraum dieser Pflanzen aus. Das passiert aktuell vor allem im Norden Deutschlands.

Dabei sieht die Pflanze nicht nur schön aus, sie lockt außerdem Insekten und bedrohte Tierarten wie die Silberne Bandeule mit ihrem süßen Nektar. Außerdem dient die Wiesen-Schlüsselblume als Heilpflanze, schafft Linderung bei Bronchitis und hat allgemein eine schleimlösende Wirkung. Um den Fortbestand dieser ganzen Gattung zu erhalten ist es möglich, über die Stiftung eine Samenpostkarte nach Hause zu bestellen und damit im eigenen Garten einen neuen Lebensraum zu schaffen. Wer keinen Garten zur Verfügung hat der kann alternativ dazu einen Wandkalender anfordern. Der Erlös geht in Naturschutz-Projekte.

Quelle: www.ndr.de, Bild Urheber: kirschner / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ein Gedanke zu „Blume des Jahres 2016: Wiesen-Schlüsselblume

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *