Meine Ernte – bezugsfertigen Garten mieten und losgärtnern

meine_ernete_mietgartenFür viele Menschen ist der eigene Gemüsegarten ein kleiner Traum, denn hier kann nicht nur das eigene Essen angebaut werden, die frische Luft entspannt und die Sonne macht einfach glücklich. Doch gerade in der Stadt ist es schwierig, ein Stück Land zu finden und es entsprechend zu bewirtschaften. Mit „Meine Ernte“ lösen sich diese Probleme quasi in Luft auf, denn die machen Gärtnern jetzt so einfach wie nie.

Ein bezugsfertiger Gemüsegarten, ausgestattet mit über 20 unterschiedlichen Gemüsesorten und Blumen, dazu das komplette Werkzeug und ein Plan zur Pflege Tipps, Plus wertvolle Expertentipps von einem Bauern, das klingt fast zu schön um wahr zu sein. Ist es aber, mit dem Projekt „Meine Ernte“. Die Macher schaffen kleine Gemüsegärten mitten in der Stadt. Hierbei handelt es sich meist um gepachtetes Ackerland von Bauern. Jeder Garten hat eine bestimmte Größe und ist bereits bepflanzt, so dass auch Einsteiger direkt loslegen können. In einem Geräteschuppen finden sie dafür alle nötigen Gartengeräte. Außerdem eine Liste mit Instruktionen, wie die einzelnen Gemüsesorten www.meine-ernte.de am besten wachsen und gedeihen. Dazu gibt es kostenlos Wasser, um diese gerade im Sommer auch regelmäßig zu gießen. Einmal pro Woche kommt der Bauer vorbei und beantwortet Fragen rund um den eigenen Garten und gibt wertvolle Tipps, wie die Ernte noch reichhaltiger ausfallen kann.

Professioneller Gärtner für eine Saison

Dabei kann der Garten für eine Saison angemietet werden. Das geht direkt über die Internetseite . Hier sind auch alle Standorte vermerkt, in denen sich bereits solche Gärten befinden. Eine typische Gartensaison geht von Mai bis in den Oktober hinein. Dann sollte alles abgeerntet sein. Neben der praktischen Vorarbeit, den hilfreichen Tipps und Tricks und der übersichtlichen Miete ist es hier vor allen Dingen die praktikable Handhabung die der ganzen Initiative den TASPO Award 2015 einbrachte und das gleich in zwei Kategorien. So können auch kurzfristig interessierte Gärtner die keine Lust haben, sich das Wissen und die Werkzeuge dafür kostspielig anzuschaffen, sofort loslegen mit dem Gartenvergnügen. Man verpflichtet sich immer nur für eine Saison und kann dann neu entscheiden, ob einen das Gartenfieber gepackt hat oder nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.