Entspannt: Sechs tolle „Flaniermöbel“ für den Garten

gartenmoebelIm heimischen Garten geht es nicht nur um das Gärtnern, das Grillen oder Spiel und Sport. Allem voran ist es die Entspannung im selbst geschaffenen Umfeld und Grünen. Um dieses „Füße hochzulegen“ zu strukturieren und den eigenen Garten in vollen Zügen zu genießen gibt es praktische, schöne und wirklich außergewöhnliche Möbel, die das persönliche Garten-Erlebnis weiter optimieren können.

Der Begriff der „Flaniermöbel“ entstammt unserer Feder. Auch wenn es im Duden hierfür keinen entsprechenden Eintrag geben wird – die Wortschöpfung ist intuitiv verständlich. Es geht um solche Gartenmöbel, die das Erlebnis in der eigenen, grüne Oase zu etwas ganz besonderem machen können. Klassiker wie eine Bank und der Liegestuhl sind unentbehrlich. Allerdings bietet die Möbelindustrie Möglichkeiten das Entspannen im Garten auf eine völlig neue Ebene zu heben. Ein Tipp vorweg: immer auf die Wetterfestigkeit achten.

1) Beine ausstrecken – ohne vorher mit dem Handtuch zu reservieren

Der Liegestuhl ist ein Klassiker in jedem Urlaubsort am Pool. Der Vorteil: Zu Hause müssen Sie nicht schon um 7 aufstehen, um sich einen zu sichern. Angenehm platziert und auf einen passenden Winkel eingestellt kommt hier ganz leicht Gardasee-Feeling auf. Viele moderne Liegestühle haben außerdem einen integrierten Sonnenschutz für den Kopf.

2) Die Seele baumeln lassen

Hängematten müssen längst nicht mehr klassisch zwischen zwei Bäumen aufgehängt werden. Selbst wenn die passenden Äste im richtigen Abstand nicht vorhanden sind – dekorative Gestelle machen die Platzierung der Hängematte flexibel. Für gemeinsame Stunden sind extra große Matten sehr empfehlenswert.

3) Nicht jeder will liegen – ungewöhnliche Sitzgelegenheiten

Hängematten in Sackform, sogenannte Affenschaukeln, laden zum entspannten Sitzen und zum Herumalbern ein. Oder auch Sitzkörbe, die vom Geäst herabhängen sind eine unterhaltsame Alternative zum schlichten Verandastuhl. Für Erwachsene angenehm als Rückzugsort, für Kinder als Schaukel nutzbar.

4) Wie in den Fünfzigern

Die Hollywoodschaukel kommt nicht aus der Mode – seit Jahrzehnten. Die wippende Bank ist robust gegenüber Wetter, bringt Spaß durch Bewegung und bleibt auf Wunsch auch mal komplett ruhig und still. Ein überdachter Platz meist für mehr als eine Person – ideal für ruhige abendliche Gespräche bei einem Gläschen Wein. Mit dem Hollywoodschaukel-Paradies haben wir einen Anbieter ausfinding gemacht, der sich auf diesen Gartenmöbel-Klassiker spezialisiert hat. Hier der Link.

5) Das Gefühl, zu Fliegen: Korbschaukeln

Große, hängende Korbschaukeln oder flache Matten können zudem an spannenden Orten aufgestellt werden: über dem Teich zum Beispiel sorgen Sie für ganz neue Eindrücke. Und keine Sorge, Sie werden nicht herunterfallen, denn diese Modelle sind absichtlich wenig nachgiebig und schwingen nicht stark.

6) Kuschelzelt mit Matratzen

Eine ganz einfache und günstige Variante des gemütlichen Gartenmöbels. Nutzen Sie einfach eine Plane oder ein Zelt für Trockenheit und legen Sie die Höhle mit Matratzen und einem Kissen- und Deckenmeer aus. Für Kinder ein kleines Abenteuer, für Erwachsene ein schönes Plätzchen für schöne Momente.

Haben Sie noch weitere Ideen für echte „Flaniermöbel“? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.